Zahlreiche Dodekaedern aus Pappe hängen als Planetensystem arrangiert von der Decke. Sie werden mit bunten, detailreichen Videoprojektionen angestrahlt, sodass sie ein faszinierendes Leuchten abgeben. Auf einer Museumstafel wird das Kunstwerk beschrieben.

Many Worlds Theory

Künstler Farhad Shikhhmada und Magnus Brühl Konzept In ihren Gemeinschaftswerken aus Licht und Pappe beschäftigten sich die beiden Künstler mit Licht und Dunkel, Aufstieg und Niedergang, Kreation und Zerstörung. Zeitraum 22. April bis 24. April 2022 Ort Mönchengladbach, Schrei Auf e.V., Waldhausener Straße 62 Umsetzung Videoinstallationen auf Architektur und geometrischen Objekten aus Pappe

Mental Fragments

Künstler Markus Jentges und Magnus Brühl Konzept Bruchstückhafte Gedanken setzen sich durch Perspektivwechsel zu einem größeren Ganzen zusammen. Zeitraum 10. bis 31. Mai 2021 Ort ArtCasino: Mönchengladbach, Waldhausener Straße 2-6 Umsetzung Schwarzes Kreidespray auf Schaufensterscheibe erzeugt ein geometrisches Muster (Markus Jentges). Eine Installation mit drei Beamern lässt hinter dem Muster bunt leuchtende Farbwelten hervorblitzen (Magnus …

Mental Fragments Weiterlesen »

Titelbild für die Digilog-Ausstellung

Digilog

Künstler Magnus Brühl und Mihai Mircea Spanu Konzept Schaufenster als Ausblicke in eine andere Welt können uns zum Innehalten einladen. Wenn die Barriere des Glases durchbrochen wird, sind wir plötzlich Teil dieser anderen Welt. Zeitraum 11. Januar bis 17. Januar 2021 Ort Mönchengladbach, Hindenburgstraße 26 Umsetzung Schaufensterausstellung dreier Werke auf 150 cm * 150 cm …

Digilog Weiterlesen »